Studie bestätigt: Welect ist das wirksamste digitale Video-Werbeformat

Aktualisiert: 12. März 2019

„Nutzerzentrierung hin oder her – aber kommt meine Werbebotschaft überhaupt beim Kunden an?“ – natürlich ist die Antwort auf diese Frage unser wichtigster Treiber bei der Entwicklung neuer Platzierungen. Schließlich wollen wir mit unseren Produkten Werbung nicht nur für Konsumenten nachhaltig verbessern, sondern für Werbetreibende effizienter und effektiver machen.


Deshalb haben wir gemeinsam mit BurdaForward bei der Forschungsagentur DCORE eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, wie hoch die Werbewirkung von Videos bei Welect wirklich ist. Natürlich entsprach unsere Hypothese, dass selbstbestimmter Werbekonsum besser wirkt, unserer festen Überzeugung. Und auch alle Media-KPIs laufender Kampagnen und erste Ergebnisse vorangegangener Untersuchungen sprechen eine deutliche Sprache.


Doch plötzlich kommt der Moment, an dem wir das Ergebnis einer unabhängigen Studie präsentiert bekommen: Werbevideos, die über Welect ausgespielt werden, erreichen eine deutlich höhere Werbewirkung als InStream PreRolls, also nicht skipbare Video-Ads, die direkt vor anderem Video-Content ausgespielt werden. Bislang galt diese Werbeform als die wirkungsvollste Methode, Video-Werbung auszuspielen. Nicht zuletzt, da der Nutzer die Videos vollständig anschauen muss.


Aber eins nach dem anderen:


Erstens: Bei den Befragten steigt die Kaufbereitschaft um etwa 30 Prozent, das Interesse am Produkt um etwa 27 Prozent und die Sympathie gegenüber der beworbenen Marke um rund 16 Prozent, wenn sie einen über Welect ausgespielten Werbespot konsumierten. Knapp 23 Prozent stärker ist auch die Bereitschaft, Freunden und Verwandten das Angebot/Produkt zu empfehlen. Das grundsätzliche Interesse an der Marke wird sogar um etwa 36 Prozent verbessert!


Zweitens: Die bewusste und freiwillige Entscheidung zur Rezeption eines Werbespots wirkt sich positiv auf die Werbeerinnerung aus. Diese steigt um ca. 27 Prozent im Vergleich zu PreRolls, obwohl beide Test-Gruppen den gleichen Spot vollständig und mit Ton angeschaut haben. Die Auswertung der qualitativen Ergebnisse ergibt sogar, dass die Probanden die Welect-Spots nahezu minutiös nacherzählen können. Im direkten Vergleich zu den InStream-Videos ein dramatischer Unterschied.


Drittens: Freiwillig Werbung schauen? Wirklich? Ja! Etwa 55 Prozent der Nutzer haben sich freiwillig dafür entschieden, Werbung zu schauen, um die redaktionelle Arbeit zu unterstützen. Und zwar unabhängig davon, ob diejenigen grundsätzlich Adblock-Nutzer sind oder nicht. Diese Freiwilligkeit des Werbekonsums wird von nahezu allen Befragten (92 Prozent) positiv bewertet. 85 Prozent der Welect-Nutzer sagen „Es macht mir Spaß, die Werbung selbst auszusuchen.“.


Damit steht fest: Mit Welect können Werbetreibende ihre Kampagnen nicht nur nutzerfreundlich sondern insbesondere deutlich wirkungsvoller ausspielen. Für uns ist das Ergebnis der Studie ein wichtiger Beweis für die Vorteile von Welect – und ein Beweis, wie richtig und wichtig unser Engagement ist, Werbung besser zu machen.

Die Ergebnisse zeigen, wie bedeutend es ist, sich auch bei der Ausspielung von Werbung auf die Bedürfnisse des Nutzers zu konzentrieren und ihn selbst entscheiden zu lassen, ob und welche Werbung er sich anschauen möchte


Welect bietet Werbetreibenden eine hohe Reichweite und Zielgruppen-Varianz an, so dass jede digitale Video-Kampagne mit Welect eine starke Bereicherung erfahren kann.


Bei Fragen: Meldet euch wie immer gern!


Auszug aus der Studie WERBUNG ON DEMAND:


Die ganze Studie findet ihr hier >


English Version >


Beitrag von Adzine >


Beitrag von W&V >

© 2020 Welect GmbH | Platz der Ideen 1 | 40476 Düsseldorf

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis