• Olaf

Gelegenheitsleser in den Leser-Engagement Funnel überführen

Eine Zusammenfasung unserer Vorträge und Guided Tours auf der DCX Digital Content & IFRA World Publishing Expo in Berlin


Im Internet halten sich jede Sekunde Millionen von Nutzern auf, viele davon auf der Suche nach Nachrichten und interessanten Inhalten. Einige steuern eine feste URL-Adresse oder Webseite an. Aber der Großteil liest, mal hier, mal dort, einen Artikel und surft dann weiter je nach Informations- bzw. Unterhaltungsbedürfnis. Immer ohne zu bezahlen.


Dieses Nutzerverhalten zeichnet einen Großteil der User im Internet bei ihrem Nachrichten- und Medienkonsum aus. Verlage stellen fest, dass 90% der Nutzer, die mit ihren Paywalls in Kontakt kommen, Gelegenheitsleser sind.


Wer sind diese Gelegenheitsleser und woher kommen sie?


Werden Sie auf der Suche nach einem bestimmten Thema von Suchmaschinen weitergeleitet? Wurde Ihnen der Artikel in einem Ihrer Social Media Feeds empfohlen? Oder sind es eigentlich Print Kunden, die nur gelegentlich online Nachrichten lesen?


Im Gespräch mit Verlagen hören wir, dass Verlage diese Nutzer mindestens nach Besuchsfrequenz und Herkunft kategorisieren. Allein aufgrund ihrer Masse sind diese für die Verlage wichtig. Ziel ist es, diese zu regelmäßigen Besuchern der eigenen Website zu machen. Denn ein Konsens hat sich in den letzten Jahren ergeben: Eine höhere Besuchsfrequenz des Nutzers auf der Website führt zu einer größeren Wahrscheinlichkeit der Monetarisierung, beispielsweise durch die Konversion zum Abo-Kunden.


Aus diesem Grund ist der Fokus, den die Verlage auf höheres Engagement und Bindung mit den Lesern legen, richtig. Einige Merkmale auf den Seiten, verleiten die Gelegenheitsleser jedoch dazu, eher seltener vorbei zu schauen. Beispiele dafür sind Anmelde-, Bezahl-, Adblock-, oder Consent-Walls.


Bezahlen Sie noch für die Leserakquise?


Welect bietet als Integration in diese Schranken eine Möglichkeit Gelegenheitsnutzer zu überzeugen öfters wiederzukommen und überführt diese in den Engagement Funnel der Verlage. Die Integration von Welect ist nicht nur kostenlos, sondern monetarisiert aufgrund des On Demand Ads Ansatzes von Welect diesen Traffic hochpreisig. Die Leser erhalten Zugang zu relevantem Content und werden aufgrund dieser nutzerfreundlichen Option, die der Verlag anbietet zur Rückkehr animiert.


Gut organisiert: diverse Guided Tours und tägliche Vorträge während der 2-tägigen Expo

Bounce Raten betragen an Paywalls oft 90% und mehr. Die Integration von Welect senkt diese bis auf 50%. Das funktioniert ganz einfach über einen alternativen Zugang, der nicht kostenlos ist, sondern mit Aufmerksamkeit bezahlt wird. Der Nutzer entscheidet sich aktiv einen Werbespot anzusehen, welchen er selbst auswählen kann. Die Tatsache, dass sich die Leser selbst für Werbung entschieden haben, die Möglichkeit diese Videos selbst auszuwählen und die Gewährleistung, dass nur vollständig angeschaute Werbespots abgerechnet werden, sichert Welect die hochpreisige Monetarisierung. Viel wichtiger ist aber der Effekt, dass sehr viele der Millionen Leser aufgrund der nutzerfreundlichen Option bald und wesentlich häufiger zurückkehren und der Verlag die Beziehung zu Ihnen aufbaut.

© 2020 Welect GmbH | Platz der Ideen 1 | 40476 Düsseldorf

  • Instagram - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Twitter - Schwarzer Kreis
  • Facebook - Schwarzer Kreis